szmmctag

  • Das Frauenkäferchen

    Jetzt ist Schluß mit lustig
    sagt Herr Ösi
    und läßt das Frauenkäferchen auftreten
    der Auftritt des Frauenkäferchens 
    ist ein spektakulärer
    früher war alles anders
    so Herr Ösi
    besser und einfacher und größer
    zumindest in der Tierwelt
    der römische Legionär
    hat noch eigenhändig zugepackt
    wenn ein Löwe
    dessen Arbeitsplatz
    eigentlich unten in der Arena war
    sich auf die Publikumsrängen verirrte
    aber heutzutage
    sagt Herr Ösi
    ist der Löwe in unseren Breitengraden
    nicht mehr anzutreffen
    kein Löwe auf Wies' und Flur
    dafür Mäuse, Ratten, Marder, alles
    sind aber die ganzen Viecher
    harmloser als der Löwe
    nur weil sie kleiner sind
    eventuell leiser brüllen
    natürlich nicht
    das Gegenteil ist der Fall
    je kleiner desto gefährlicher
    nehmen wir zum Beispiel
    die Kleinsten von den Kleinen
    die Elektronenmikroskopischen
    die Virusse
    die Virusse
    so Herr Ösi
    rangieren in ihrer Gefährlichkeit
    gleich hinter diversen Todeskrankheiten
    manchmal sogar davor
    das will was heißen
    die Virusse
    wiederholt mein Bernhard
    der alte Staubsaugerbeutelvertreter belustigt
    korrektes Deutsch
    war noch niemals seine Stärke nicht
    die Virusse
    so Herr Ösi weiter
    haben sich so klein gemacht
    dass wir Millionen dafür ausgeben
    sie mit den größten Elektronenmikroskopen
    die es gibt
    überhaupt zu sehen
    so klein sind die
    wir verpulvern Milliarden
    um die Kleinsten zu sehen
    hätte der Mensch
    die Größe dieser Virusse
    die gesamte Menschheit
    hätte in einem einzigen Löwen bequem Platz
    und der Löwe wäre nicht mal überfüllt
    geschweige denn angefressen
    wir haben keine Vorstellung
    sagt Herr Ösi
    nicht die geringste Vorstellung
    wie viele Virusse 
    der römische Legionär
    im Kampf mit dem Löwen
    unter seinen Sandalen zertrampelt hat
    anders das Frauenkäferchen
    das Frauenkäferchen
    so Herr Ösi
    größenmäßig zwischen den Virussen und dem Löwen angesiedelt
    das Frauenkäferchen hat
    geradezu die optimale Größe
    die ein Lebewesen überhaupt haben kann
    warum das so ist weiß kein Mensch
    und ist letztendlich von nachrangiger Bedeutung
    interessanter schon
    warum das Frauenkäferchen
    so Herr Ösi
    in seiner Heimat
    Frauenkäferchen heißt
    während man es in Deutschland
    Marienkäferchen nennt
    während die einen 
    mit ihren Frauenkäferchen
    die Frau als solche beziehungsweise
    das dazugehörige Käferchen
    als anonym und somit als Namen neutral bezeichnen
    werden die anderen
    mit ihren Marienkäferchen wesentlich konkreter
    den gründlichen Deutschen
    weiß Herr Ösi
    ist die Anonymität
    die dem Namen Frauenkäferchen inne wohnt
    suspekt
    da ist zuviel an Datenschutz drinnen
    sagt man in Deutschland
    das Frauenkäferchen braucht einen Klarnamen
    und klarerweise einen Frauennamen
    wie die Gleichstellungsbeauftragte fordert
    die Frauenquote muss auch beim Frauenkäferchen 
    durchgesetzt werden
    männliche Frauenkäfer hin oder her
    das Frauenkäferchen ist weiblich
    beharrt die Gleichstellungsbeauftragte und basta
    so kam es zum Marienkäferchen
    warum das Marienkäferchen nun Marienkäferchen heisst
    und nicht Ludmillakäferchen
    oder Chantalkäferchen
    was ebenfalls einen gewissen Reiz ausstrahlen würde
    kann nur vermutet werden
    so Herr Ösi
    man kann aber davon ausgehen
    dass das Marienkäferchen
    einen bayrischen
    vielleicht sogar einen oberbayrischen Ursprung hat
    muss der Bayer ein Tier benennen
    weil es noch keinen Namen hat
    tut er sich schwer
    fällt ihm nichts ein
    was öfters vorkommt als uns lieb ist
    tut er sich noch schwerer 
    dann greift er aufs Biblische zurück
    kaum hat er einen Gedankenstau
    sofort das Biblische
    ein geistiger Aussetzer 
    ruft automatisch das Klerikale ab
    oder das Katholische
    oder das biblisch Katholische
    oder das katholisch Biblische
    egal
    der im Klerikalismus verankerte Bayer
    tut sich schwer
    auch beim Benennen
    noch schwerer tut er sich
    wenn das zu benennende Objekt
    noch keinen Namen hat
    dann wird aus einem anonymen harmlosen Frauenkäferchen
    leicht ein bedeutungsschwangeres Marienkäferchen

    Das lautstarke Fluchen von meinem Bernhard bedeutet
    dass er das Frauenkäferchen wieder verpasst hat
    so gut er im Verkauf seiner Staubsaugerbeutel ist
    für das Frauenkäferchen ist er zu langsam
    eindeutig zu langsam
    so ein Topverkäufer wie mein Bernhard
    ist meist nur in einem Bereich top
    nämlich in seinem
    in allen anderen jedoch grottenschlecht
    die aktuelle Staubsaugerbeutelgeneration
    Marke X-Mas Absorb Inspiration
    eine bescheuerte wie gleichwohl aussagekräftige
    Namensgebung seiner Marketing Abteilung
    verkauft er palettenweise
    für das Frauenkäferchen zu langsam
    saugt X-Mas Absorb Inspiration
    abgefallene Tannennadeln, Lametta, langweilige Feiertage
    ungewollte Weihnachtsgeschenke und dergleichen in sich auf
    hächselt geräuschvoll den Abfall
    und spuckt ihn als Bio Pellets 
    mit stark verringertem CO2 Ausstoß wieder aus
    Energiewende Zwo-Punkt-Irgendwas
    der Umweltminister spricht in seiner Nachhaltigkeit
    von richtungsweisend bis exportschlagerrekordverdächtig
    Applaus von allen Seiten
    sogar die Gleichstellungsbeauftragte ovationiert enthusiastisch
    bloß dem Frauenkäferchen ist es conchita
    es verschwindet exakt nach einer Sekunde
    und treibt meinen Bernhard in den Wahnsinn
    wie uns alles in den Wahnsinn treibt
    das urplötzlich ohne Ankündigung
    vor unseren Augen verschwindet
    wir werden wahnsinning und schnappen über
    wenn Dinge mir-nix-dir-nix sich quasi in Luft auflösen
    gerade noch da gewesen
    plötzlich schlagartig verschwunden
    das menschliche Gehirn
    und besonders das von meinem Bernhard
    ist für das schlagartige Verschwinden
    von Erscheinungen die eben noch da waren
    am ungeeignetsten
    während ich versuche
    mich in meinen Bernhard hineinzuversetzen
    ein weiterer markerschüttender Schrei aus dem Ohrensessel
    das Frauenkäferchen ist kurz auf-
    danach gleich wieder abgetaucht
    das Frauenkäferchen
    stöhnt der Staubsaugerbeutelvertreter
    hat mich resettet und auf Null zurückgesetzt
    kommt es jammernd vom Ohrensessel
    zurückgesetzt auf Null
    auf Null zurückgesetzt
    der Verzweifelte alle Viere von sich gestreckt 
    im Ohrensessel
    das Gesicht kreideweiß
    mit Schweißperlen übersät  
    er zittert
    die Situation ist äußerst heikel
    schnelles Handeln angesagt
    ich klatsche ihm ein feuchtes Tuch auf die Stirn
    vorsichtshalber suche ich die Nummer von der Psychiatrie
    immer wieder nehmen wir zur Kenntnis 
    dass Menschen in ihren Ohrensesseln
    alle Viere von sich gestreckt
    von einer Minute auf die andere 
    wahnsinnig werden
    und in die Psychiatrie eingeliefert werden müssen
    die Physionomie von einem Ohrensessel
    läuft der menschlichen Anatomie zuwider
    sage ich
    jahrelang gegen den Ohrensessel angekämpft
    jahrelang vergeblich gegen diesen Ohrensessel angekämpft
    wirft nun ein Frauenkäferchen meinen Bernhard aus der Bahn
    der StaubsaugerbeutelTOPvertreter
    stelle man sich vor
    angezählt und ausgeknockt von einem Frauenkäferchen
    da kann einer die schönsten Wirtschaftswunderlichkeiten
    in die weite Welt hinausverkaufen
    die fleißigsten Hausfrauen
    mit den leistungsfähigsten Staubsaugerbeuteln beglücken
    schlägt das Frauenkäferchen aus dem Hinterhalt zu
    merken wir wie filigran und zerbrechlich Menschen sind
    wir haben so viele Sitzgelegenheiten in diesem Haus
    sage ich wieder und wieder
    aber für meinen Bernhard
    kommt nur der Ohrensessel in Betracht
    sein geliebter Ohrensessel
    ein Relikt von seinem Großvater 
    jahrelang ist sein Großvater mütterlicherseits
    in diesem Ohrensessel gesessen
    tagaus tagein 
    ohne die geringste Aktivität
    interessenlos und apathisch
    der Großvater im Ohrensessel 
    bis er eines Tages verrückt geworden ist
    in diesem Ohrensessel 
    den wie er behauptete 
    schon Sigmund Freud
    als Therapie-Ohrensessel in Verwendung hatte
    ein neuerlicher Schrei zerfetzt die Luft
    wie ein waidwundes Tier nach einem Blattschuss
    hängt mein Bernhard kraftlos im Ohrensessel
    japsend nach Luft
    ich wähle die Nummer der Psychiatrie

    Zahlen hin und her geschoben
    sagt Herr Ösi
    Formeln kreiert und wieder verworfen
    Nächte ohne Schlaf
    die Schwierigkeit
    so Herr Ösi
    besteht darin
    das Frauenkäferchen
    durch komplizierte mathematische Berechnungen
    genau dann auftreten zu lassen
    wenn keiner mit ihm rechnet
    besonders der User nicht
    der User
    das leidgeplagte Individuum
    das alle Hände
    beziehungsweise Finger
    damit zu tun hat
    rechtzeitig die Fliege
    auf dem Smartphone versteht sich
    zu drücken
    erstens um Punkte zu sammeln
    zweitens zu verhindern
    dass die Fliege auf den Bildschirm kackt
    und somit die bereits erreichte Punktanzahl verringert
    dieser User
    sagt Herr Ösi
    steht 60 Sekunden
    also während dem gesamten Spiel
    unter Strom unter Starkstrom
    die physischen und psychischen Belastungen
    so Herr Ösi
    während dieser 60 Sekunden
    sind die aller höchsten
    denen man einen Menschen aussetzen kann
    eine Mont Everest Besteigung
    dagegen praktisch ein Erholungsurlaub
    das neu hinzu gekommene Frauenkäferchen
    setzt den Spielstand des Users
    auf Null zurück
    wenn es nicht rechtzeitig
    und innerhalb einer einzigen Sekunde
    gedrückt wird
    eine Verschärfung der Spielregeln
    seine Fliegen-App
    so Herr Ösi
    inklusive Frauenkäferchen
    kann kostenlos 
    aus dem Google Play Store downgeloadet werden

    Viel Spaß!

  • Feeling

    Herr Ösi hat wieder geappt. Dass dabei irgendwann ein psychologisches Dingens raus kommen würde, war ja so was von folgerichtig bis unvermeidlich.

    In einem Land wie dem seinen, welches schon Sigmund Freud und und und hervorgebracht hat, wirst du entweder Schirennfahrer oder aber die psychologische Schiene.
    Der Tiroler, der Kärntner, beide Schirennfahrer, der Vorarlberger sowieso Schirennfahrer, der Steirer Schirennfahrer oder Muskelprotz, während der Wiener, der Niederösterreicher und der Burgenländer aufgrund der mikroskopisch kleinen Berge automatisch das Psychotherapeutische.

    Viele sagen ja: wo ein Mensch herkommt, ist mir scheißegal. Stimmt nicht. Wäre Freud als Bergbauernbub geboren, hätte er allenfalls verhaltensauffällige Gämsen und Steinböcke therapiert. Aber schweifen wir nicht ab vom Thema.

    Zum Schirennfahrer hat es beim Herrn Ösi nie gereicht. Die Abfahrtspisten waren zu steil, beim Slalom standen ihm zu viele Stangen im Weg und der Riesentorlauf ist von allen ungesunden Sportarten ohnehin die ungesündeste. Blieb also nicht nur wegen der Bergesmikroskopie allein das Psycho und Therapeutische übrig. Und wie es sich für einen ordentlichen Ösi gehört, entwickelt er seine Talente spät und im fortgeschrittenen Alter. Ausnahme natürlich der Salzburger, der, wenn ihm die Berge fehlen, relativ früh und mitunter sehr erfolgreich mit dem Musizieren anfängt.

    Der Ösi hat statt dessen eine App entwickelt, die es den Schirennfahrern, den Psychos, den Therapeuten sowie allen anderen ermöglicht, einmal am Tag das persönliche Befindem seinem Smartphone anzuvertrauen.

    Feeling App

    Mir geht's gut oder mir geht's schlecht, kann der User seinem Handy mitteilen.
    Und das ist eine ziemlich wichtige Information, denke ich, wenn nicht gar die wichtigste überhaupt.

    Gerade im Süden Deutschlands ist oftmals die wirre wie falsche Meinung vertreten, das Individuum hätte mehr Zustandsbefindlichkeiten als nur: Mir geht's gut oder mir geht's schlecht. Ist natürlich völliger Quatsch. Selbst ohne einschlägigen Studium weiß der handelsübliche Mensch, dass es ihm nur gut gehen kann oder eben schlecht. Dazwischen gibt es nix.
    Beispiel gefällig? Gewinnt der FC Bayern, geht es dem Bayern gut. Verliert sein Verein oder spielt er bloß unentschieden, geht es dem Bayern schlecht. So simpel und einfach tickt der Bayer und mit ihm der Rest der Welt.

    Allerdings, und darauf sei hingewiesen, der Zustand von mir geht's gut oder mir geht's schlecht wechselt naturgemäß mehrfach täglich, oftmals im Stundentakt, beim Fußball sogar von Minute zu Minute, weshalb dem geneigten Individuum nur einmal pro Tag die Möglichkeit geboten wird, seine aktuelle Befindlichkeit abzusondern. Diese Einmaligkeit dient vornehmlich dazu, die eigene Wankelmütigkeit auszuschalten, quasi disziplinarisch punktgenaue Kanalisierung.

    So zeichnet die App im Lauf der Zeit nicht nur den eigenen Feeling-Zustandsbericht auf, mit dem selbst der Freud seine größte Freud gehabt hätte, nein, die Summe aller User-Feelings liefert obendrein einen NSA freundlichen Zustandsbericht der gesamten Welt.

    Feeling App

    Nichts ist suspekter als ein Mensch, dem es alle Tage gut geht. Einer, dem es ständig schlecht geht, ist auch nicht als Vorzeigeobjekt geeignet. Die Herausforderung für die führenden Wissenschaftler besteht nun darin, herauszufinden, wie der ideale Mensch aussehen könnte. Vielleicht ist es einer, dem es am ersten und zweiten Mittwoch im Monat gut geht, während er am vierten Donnerstag langsam und für den Rest der Woche in eine Depression abgleitet? Oder einer, der im 2-Tage-Rhythmus zwischen gut und schlecht oszilliert und somit zur exakt berechenbaren Größe wird?

    Gerade das Vorhersehbare wird ja von Politik und Wirtschaft immer wieder gefordert. Ein Politiker, der sich seinen Wahlerfolg bis zur vierten Stelle hinter dem Komma vorausberechnen läßt, möchte sich das Ergebnis nicht vermiesen lassen, nur weil ein paar Millionen Wähler am Sonntag ihr Kreuzchen an der falschen Stelle machen. So was nervt ihn.
    Ähnlich verstimmt ist man bei Zalando, wo man auf die Aufträge der Kunden wartet, anstatt ungefragt und flächendeckend die Weiblichkeiten im Lande automatisch mit den neuesten Tretern zu beliefern. Die globalisierte Wirtschaft multinationaler Konzerne hat das Warten auf den Kunden satt und will künftig von sich aus Hinz und Kunz mit ihren Ladenhütern vorsorglich versorgen, einerseits, bevor es die Konkurrenz tut, andererseits, bevor der Trödel in den Regalen vergammelt.

    Die Ösi Feeling-App könnte ein Meilenstein zu dieser schönen, neuen Welt werden. 
    Diktaturen und Konzerne könnten die Abweichung des einzelnen Individuums vom vorgeschriebenen Mainstream sofort erkennen, die Abweichler in Umerziehungslager einweisen und diese doch noch auf den rechten Weg führen. Der Phantasie sind dabei wie immer keine Grenzen gesetzt ...

    Den gegeigten und unerschrockenen LeserInnen dieses Blogs sei an dieser Stelle verraten, wo sie die Feeling-App downloaden können, um ihrer nachrichtendienstlichen Auskunftspflicht gegenüber Staat und Geheimdiensten unverzüglich und lückenlos nachzukommen. Hier geht's zum Download

  • Oktoberfest

    Die neue Oktoberfest-Kellnerin Version: Zwoa-Punkt-Drei-Punkt-G'suffa (hier in einer schematischen Darstellung) bietet nicht nur visuelle Reize für alle Bayern-Bazis und solche, die es noch werden wollen, nein, das neue Modell ist auch in seiner Effizienz nicht zu überbieten.

    Oktoberfestkellnerin

    Ganze 73 Maßkrüge schafft Zwoa-Punkt-Drei-Punkt-G'suffa auf einmal zu stemmen, in den nach Sch(w)eiß und Urin stinkenden Festzelten zu verteilen und abzukassieren. Das ist Weltrekord !!!

    Monatelang haben sie dafür im CSU-Seehofer-Ministerium an der neuen Kellnerin gewerkelt und geschraubt. Der Horst selbst, den man vorwirft, nichts anderes mehr zu tun als an seiner Straßenmaut zu tüfteln, ohne deren flächendeckende Einführung nicht nur Bayern sondern auch Restdeutschland unweigerlich den Bach hinunter geht, wie er stets gebetsmühlenhaft wiederkäuert, Horst selbst hat in unermüdlichem Einsatz dieses ambitionierte Projekt voran getrieben.

    Damit hat Horst Seehofer gewollt oder ungewollt, aber doch eher gewollt als ungewollt, dem Vorvorgänger Edmund Stoiber ein Denkmal gesetzt, der ja seinerseits nicht aufhörte, seinem Vorvorgänger und Übervater Franz Josef Strauß, dem er stets bis zum Anschlag in eine bestimmte Körperöffnung hinein gekrochen ist, Denkmäler hinzusetzen. Wie ja ein hochrangiger Bayer grundsätzlich nicht aufhören kann, einem anderen noch höherrangigen und vorvorgängerischen Bayern ständig irgendwelche Denkmäler hinzusetzen. Ganz Bayern, kann man folglich schließen, ist nur deshalb entstanden, weil einer dem anderen ein noch bombastischeres Denkmal hingesetzt hat.

    Diese nun vorläufig letzte Denkmalhinsetzerei soll mit ihren 73 Maßkrügen an das Lebensalter von FJS erinnern, der am 1.10.1988 mit einem Hubschrauber vom Oktoberfest aus zu einer Hirschjagd nahe Regensburg geflogen werden sollte ... aber, nun ja ...

    Bemerkenswert an Zwoa-Punkt-Drei-Punkt-G'suffa ist der extrem lange und sogenannte Freunderlwirtschaftsarm, der im vorliegenden Fall sogar bis zur JVA Landsberg, also bis zum einsitzenden Herrn Hoeneß, hinunterreicht und dem armen wie gleichwohl verbrecherischen Knastbruder das mia san mia Gefühl, ohne dem der echte Bayern nicht existieren kann, heimelig vermitteln soll. Verhalten und nur für geübte Ohren hörbar haderthauert es im Käfer Promi-Zelt, wenn Frau Christine in einem ihrer schmucken Modellautos diskret vorfährt. Der neue Freunderlwirtschaftsarm aus garantiert bayrischer Produktion, sagt der Horst, soll in die ganze Welt hinaus exportiert werden. Berlin und die EU in Brüssel haben ihn bereits erfolgreich getestet und können nicht mehr ohne ihn. Prost!

    Allen schunkelnden Zeitgenossen - und politisch korrekt - Innen, die sich die Wies'n Gaudi mit ihren unzähligen Alkoholleichen, Schlägereien und derben Entgleisungen nicht leisten können möchten oder wollen, aber trotzdem und irgendwie - wie auch immer - mit dabei sein müssen möchten dürfen, verweist Herr Ösi auf diesen Artikel.

  • Deutschland zündelt

    Die Amerikaner haben es geschafft. Nach einem halben Jahrhundert des Friedens in Europa ist es ihnen gelungen, die Führungsschwachköpfe der EU auf den nächsten Krieg, nämlich gegen Russland, einzustimmen. 

    Und die Deutschen, wie wäre es anders zu erwarten, stimmen dem Kriegsgebrüll begeistert zu. 

    Dass dieser nächste Krieg mit Atomwaffen geführt wird, scheint außer Herrn Ösi niemand ernsthaft zu beunruhigen.

    Vor allem die Medien, die bereits zu 100% staatlich gelenkte Presse und das Staatsfernsehen überbieten sich in ihrer Russlandhetze, rufen ständig nach neuen Sanktionen und können den Kriegsbeginn kaum mehr erwarten.

    Als Mahnmal für nachfolgende Generationen, falls es solche überhaupt noch geben wird, hat Herr Ösi einen Antikriegssong komponiert. "Deutschland zündelt" lautet der Titel und ist im Sinne alter Bob Dylan Songs gehalten ... bloß besser und moderner.

    Das kriegslüsterne Gebrabbel im Song ist dem Originalton von Kaiser Wilhelm II entnommen, als dieser schwanzwedelnd vor Übermut zum 1. Weltkrieg aufrief. 

    Interessierte können hier die gesamte Wilhelmin'sche Rede nachhören als Lehrstück, wie man in 2:33 Minuten einen Weltkrieg entfacht. Herr Ösi ist sich sicher, Frau Merkel und ihr Bundesgauckler werden es in weniger als einer Minute schaffen ...

  • Weltmeister

    Deutschland ist Fußballweltmeister
    sagt Herr Ösi
    endlich Fußballweltmeister
    endlich wieder einmal Fußballweltmeister
    dem Deutschen
    so Herr Ösi
    hat die Schöpfung das Weltmeistergen
    gewissermaßen in die Wiege gelegt
    Exportweltmeister ist er seit Jahren
    das ist nichts besonderes
    daran hat er sich längst gewöhnt
    aber Fußballweltmeister
    der Deutsche leidet schrecklich
    und das ist nicht schön mit anzusehen
    wenn er nicht Fußballweltmeister sein darf
    es ist ihm eine Qual
    Spanier, Italiener und andere Südländer
    siegen zu sehen
    er terrorisiert seine Umwelt und sich selbst
    wenn es im Fußball nicht klappt
    er nervt mit Energiewende und mit Klimawandel
    er wirft maroden Ländern Euro-Rettungspakete hinterher
    wenn er vor dem Finale scheitert
    so Herr Ösi
    jetzt endlich wieder Fußballweltmeister
    die Bevormundung anderer Völker ist die allergrößte
    wenn seine Stürmer vor dem gegnerischen Tor versagen
    dann nagen Selbstzweifel an ihm
    mit und durch ihn 
    leidet die gesamte Welt
    im Land der Dichter und der Weltmeister
    hat eine jede bessere ALDI Filiale
    also praktisch fast alle ALDI Filialen
    einen orangefarbenen Apparat parat
    der auf Knopfdruck Weltmeisterbrötchen ausspuckt
    so werden schon die Kleinsten und die Jüngsten
    auf künftige Weltmeister konditioniert und hin getrimmt
    Versagen verboten
    der ösische Fußball hingegen
    doziert Herr Ösi
    ist völlig frei vom Erfolgsdruck
    wie ja die meisten Ösis
    frei sind von Erfolg und von Druck
    bereits im Vorfeld hatte man entschieden
    an der WM in Brasilien nicht teilzunehmen
    die nur spärlich wenn überhaupt bekleideten Brasilianerinnen
    so die durchaus berechtigte Befürchtung
    so Herr Ösi
    hätten die Fußballer
    sofern sie nicht gerade schwul sind
    vom Toreschießen abgelenkt beziehungsweise
    das Toreverhindern verhindert
    so blieb man zu Hause
    und ersparte sich eine sichere Blamage
    noch während der Gruppenphase
    ist nun der deutsche Weltmeisterfußballer
    muss man sich im Gegenzug fragen
    generell stockschwul
    oder hat der Erfolg gar andere Gründe
    ja hat er
    sagt Herr Ösi
    auch wenn er die sexuellen Vorlieben
    mancher deutscher Profifußballer noch nicht kennt
    die extravaganten Eskapaden
    der Fußball spielenden Herrenzunft
    sind gegen einen geringen Obolus
    täglich in der BILD Zeitung nachzulesen
    Jogi von Löw
    hat abseits der Schwulendebatte
    eine Weltmeisterstrategie ausgeklügelt
    die den Massenmedien
    und also auch der breiten Öffentlichkeit
    bis dato verborgen geblieben ist
    jetzt endlich wieder Fußballweltmeister
    in der EM und WM freien Zeit
    also meistens
    laufen im deutschen Fernsehen
    Kochsendungen, Kochshows
    Reportagen, wie man Promi-Dinner zubereitet
    oder sich im Dschungelcamp
    stilvoll von Kakerlaken ernährt
    sobald einer fehlerfrei den Kochlöffel in der Hand halten
    und gleichzeitig in die Kamera lächeln kann
    wird er Fernsehkoch
    und es sind viele
    die sich diesen Job zutrauen
    ganze Berufsgruppen
    wie Ärzte oder Flugzeugkapitäne
    lassen sich heutzutage auf Fernsehkoch umschulen
    was laut Herrn Ösi
    zu einem Überangebot führt
    die Fernsehkochschwemme in Deutschland
    so Herr Ösi
    ist die allergrößte auf der ganzen Welt
    während Herr Schuhbeck 
    an "Uli's Knast-Auflauf" noch herum würzt
    die richtige Mischung zu finden
    nutzte Jogi von Löw
    der für den Fall eines abermaligen Scheiterns
    bei einem internationalen Turnier
    die Anmeldepapiere 
    für die Umschulung zum Fernsehkoch
    bereits in der Tasche hatte
    nutzte also Jogi von Löw
    sagt Herr Ösi
    die Verfügbarkeit 
    unzähliger arbeitsloser Fernsehköche 
    sich von eben diesen
    ein Erfolgsgebräu
    quasi Zaubertrank zusammen mixen zu lassen
    das aus einem jeden Fußballer
    und sei er noch so mittelmäßig
    einen erstklassigen Weltmeister macht
    praktisch Hirn-Fuss-Tor-Doping
    an der Grenze des Erlaubten
    aber in Vollendung
    jetzt endlich wieder Fußballweltmeister
    mein Bernhard
    der alte Staubsaugerbeutelvertreter
    ist mit spielerischer Leichtigkeit
    vom standby Papst-Modus
    in den Weltmeister-Zustand hinüber gewechselt
    die neueste Generation von Staubsaugerbeutel
    Modellbezeichnung "WM Bossa Nova"
    ist zum wahren Verkaufsschlager geworden
    das Aufsaugen
    brasilianischer Halbfinalstränen
    noch weit über das WM Ende hinaus
    markiert einen vorläufigen Höhepunkt
    germanischer Ingenieurskunst
    die eingebrachten Tränen
    werden unter extremer Verdichtung
    ungefiltert über dem bedrohten Regenwald ausgebracht
    und gehen als segensreicher Niederschlag
    auf das geschundene Land hernieder
    jetzt endlich ist Deutschland wieder Fußballweltmeister
    sagt Herr Ösi
    und die Dritte-Welt-Rettung 
    gibt es als Draufgabe

  • Wombats

    Letztes Mal ging es bei den Alpha-Tierchen schon ziemlich tierisch zu. Wir bleiben beim Thema und befassen uns heute mit dem W-Tierchen, also Weh wie Wombats.

    Die Wahlen sind längst vorüber, die üblichen Stümper sind einem Weihnachtswunder gleich an der Macht geblieben und Herr Ösi kann sich, den zeitlichen Abstand berücksichtigend, dem Wombats-Thema nähern, ohne gleich in den Verdacht der Wahlmanipulation oder einer Parteizugehörigkeit zu geraten.

    Tatsächlich ist eine Partei dafür eingetreten, dass ein Wombats in einen jeden Haushalt gehört.

    Genau an dieser Stelle setzt beim Herrn Ösi das Denken ein.

    Ist also derdieoderdas Haushaltswombats genauso alternativlos wie die unzähligen Euro-Rettungspakete? Wird uns derdieoderdas Wombats genauso ungefragt vor die Nase gesetzt wie dereinst der Euro? Kann ich dendieoderdas Wombats ablehen oder mache ich mich NSA- und somit terrorverdächtig, wenn ich die Annahme des DHL-Wombats-Paket ablehne?

    Fragen über Fragen, aber keine befriedigenden Antworten.

    Und wie sieht es mit der Sauberkeit der Viecher aus? Fäkaliert mir derdieoderdas Wombats quer durch die Wohnung und hinterlässt eine Schneise des Shits und der Verwüstung? Oder kann ich beim Bundesverfassungsgericht eine Lizenz erwerben, die mich berechtigt, demderoderdem Wombats beim Urinieren, das ja statistisch gesehen genauso lange dauert wie beim Fuchs oder beim Elefanten, nämlich ungefähr exakt 21 Sekunden, kann ich also demderoderdem Wombats während der Urinierungsphase mit einem schweren Gegenstand eins drüber braten ohne anschießend dem Kadi vorgeführt zu werden?

    Herr Ösi weiß es nicht.

    Die Wombats-Problematik, so viel ist sicher, treibt die staatliche Einmischung in die Privatsphäre seiner Bürger in eine neue, bisher unbekannte Runde. Und das kann ja wohl keiner gut heißen ... Wehret den Anfängen!

  • Alpha-Tierchen

    Wenn 2014 der April zu Ende geht ...
    wenn erste Maiglöckchen klingelingeling ...
    wenn Mensch und Tier mit der Natur verschmelzen ...

    dann geht das gemeine Alpha-Tierchen (lat. Uhoenessiensis vulgo) in den Bau.

    Wobei das Prädikat "gemein" beim gemeinen Alpha-Tierchen durchaus wörtlich zu nehmen ist. Sein Bau für die nächsten Jahre präsentiert sich in diesem Falle als die JVA Landsberg am Lech. Und siehst du, es ist nicht das erste Mal, dass ein gemeines Alpha-Tierchen in der Justizvollzugsanstalt Landsberg sein Quartier bezieht.

    Der ziemlich untalentierte Kunstmaler Adolf H. hatte schon anno dazumal selbige Unterkunft gebucht. Groß raus kommen hat er wollen, in Wien, aber mit den Wienern war das nicht zu machen. Logisch, wenn du in Wien Karriere machen willst, wenn du in Wien groß raus kommen willst, dann musst du zu den Besten der Besten gehören, denn an diesen wirst du gemessen. Ein Beethoven, ein Mozart, ein Ambros und ein Freud, Sträuße wohin du schaust und erst recht der Kaiser Franz Joseph, K und K. Da zerbricht so mancher, wenn er den Vergleich mit diesen Superhelden stand halten soll. Wenn du Bilder malen willst in Wien oder Musik komponieren oder einfach nur ein bisschen psychotherapieren, dann solltest du schon zu den Besten gehören. 

    Deshalb wurde der untalentierte Kunstmaler postwendend nach Deutschland hinüber geschickt, quasi Auslagerung oder neudeutsch Outsourcing. Es hat ja Tradition in Ösiland, dass man die Untalentierten, sobald ihr fehlendes Talent eindeutig feststeht, postwendend nach Deutschland hinüber schickt. Die Untalentierten werden sofort nach Deutschland hinüber geschickt, damit sie in Ösiland keinen Schaden anrichten können. Der Untalentierte, denkt man in Wien, fällt unter den vielen Untalentieren in Deutschland in der Regel nicht weiter auf und geht in der breiten Masse unter, während man in Ösiland kräftig aufatmet, wieder einen von den Untalentierten nach Deutschland hinüber geschickt und somit einen möglichen Schaden schon im Vorfeld abgewendet zu haben.

    Zurück zu  Uhoenessiensis vulgo. Während er in den Bau geht, bleibt das Weibchen am Tegernsee zurück. Die Selbstversorgerin ist das Eremitieren gewohnt und trotzt, nach Aussagen renommierter Vögelkundler, seit Jahrzehnten einer jeden fremden Begattung, egal, ob ihr Alpha-Tierchen in der Allianz-Arena, auf Schalke oder gar in Old Trafford, weit weg vom gemütlichen Neste, weilt. Vielleicht liegt es auch daran, dass paarungsbereite Männchen lieber einen großen Bogen um sie ziehen. Hier arbeiten die Vögelkundler, die renommierten, noch an einer plausiblen These.

    In einer letzten Pressekonferenz vor dem Gang in den Knast, hat Uh vulgo noch einmal seine ganze Arroganz raus hängen lassen und allen gezeigt, dass Reue und Lernbereitschaft, Einsicht und Ehrlichkeit, Noblesse und Zurückhaltung nicht wirklich seine Sache ist. Jetzt, wo er einen Großteil Frankens mit seinen Nürnburgern (sprich: Nürnbörgern) geflutet hat, liegt der Landsburger (sprich: Landsbörger) in der JVA so gut wie auf dem Grill. 

    Der untalentierte Kunstmaler A.H., dessen Sichtweise bzw. Perspektive man in Landsberg aufgrund der relativen Enge seiner Zelle ziemlich eingeschränkt hatte, was sich darin manifestierte, dass auf dessen Bilder eiserne Gitterstäbe mehr und mehr in den Vordergrund und seine spärliche Kunst mehr und mehr in den Hintergrund trat, ließ vorerst ab von den Bildenden Künsten, weil eh aussichtslos im wahrsten Sinne des Wortes. Aber ein bisschen als Künstler fühlte er sich schon, wie ja einem jeden Ösi irgend ein künstlerisches Dingens von Haus aus in die Wiege gelegt worden ist, z. B. ein Hauch von Mozart, eine Prise Beethoven, ein Schuß Kaiser Franz Joseph, die ausufernde Phantasie eines Freuds, das dreiviertel Getackerte der Straußense oder alles zusammen. Auf einmal fühlte sich der untalentierte Kunstmaler als Blogger, die damals noch Schriftsteller hießen, und verfasste unzählige wie wirre Postings zu seinem Lieblingsthema, dem Kampf ... allenthalben ein ziemlicher Krampf, holprig wie unbeholfen formuliert, so dass die meisten Buchhandlungen heutzutage das Geschreibsel aus ihrem Programm verbannt haben.

    Ich komme zurück nach Wien und dann komme ich groß raus, dachte der untalentierte Kunstmaler und Blogger.

    Ich komme zurück zum FC Bayern und dann werde ich wieder Präsident, denkt und spricht Uh vulgo. 

    Die Geschichte der Alpha-Tierchen ist freilich noch lange nicht zu Ende, viel Gescheites und noch viel Dümmeres, Wissenswertes und Unnötiges ließe sich, praktisch einer Endlos-Schleife gleich, erzählen, Parallelen in den Biografien herausarbeiten, im Keller verborgene Leichen ans Tageslicht zerren und mögliche Resumees ziehen. Doch all dies muss aus Gründen fehlenden Talents unterbleiben: hat man doch den Autor dieser Zeilen eines Tages durchschaut, aus Ösiland verbannt und nach Deutschland hinüber geschickt ...

  • It-Girls

    Die Sprache ist eins der Dingens, an denen der Ösi öfters verzweifelt. Oder verzweifeln müsste. Oder könnte. Oder oder oder.

    Da liest er die Schlagzeile zum Tod eines It-Girls.

    Okay, des Englischen ist er ja ein bisschen mächtig, wobei die Betonung auf bisschen liegt, die Leute quatschen ständig und so cool über alles heutzutage und über ihre Work Life Balance ect., sie posten oder whats-appen was das Zeug hält, und da kann der Ösi, dem das viele Denglisch längst auf die eggs geht bzw. goes, it goes him on his eggs, wie man zu Hause in seiner Heimat sagen würde oder wie man in his home country früher gesagt hatte, also kurz, da er sich nicht abschotten kann vom Rest der Welt, um den Faden endlich wieder aufzunehmen, bemüht er sich, der Ösi, nicht nur so zu tun, als wäre er mitsamt dem ganzen Denglisch auf der Höhe der Zeit, nein, er versucht sogar, diesen ganzen Kauderwelsch sprachlich zu durchblicken, um einen tieferen Sinn zu erkennen.

    Für ihn ist besagtes It-Girl natürlich kein It-Girl, sondern, weil er eben tiefer denkt als die meisten, ein Ei-Ti-Girl. Und zwar ein echtes.

    Das Ei-Ti-Girl wiederum ist für ihn eine Computer sichere Dame, die mindestens bei Google und Maps mit programmiert, Windows aus dem Effeff beherrscht, seitenweise Betriebssysteme zimmert, Datenbanken verwaltet oder zumindest dem Gesichtsbuch Gründer Zuckerhügel während seinem Börsengang in den Schritt greift. Oder so ähnlich. Oder mindestens so ähnlich.

    Also googelt er, der Ösi, und muss zu seiner Enttäuschung erkennen, dass das vermutete Ei-Ti-Girl gar kein Ei-Ti-Girl im ösischen Sinne ist, also mit Informatik nichts am Hut hat, nothing on the hat had, sondern ein reines It-Girl ist, was er wiederum auch nicht versteht, worauf er gleich weiter googelt, um das "It", quasi eine Art Missing Link zum Girl, zu ergründen.

    Letztendlich weiß er Bescheid und muss sich eingestehen, mal wieder eben völlig daneben gelegen zu haben oder zu seyn, laying byside or how auch ever, bis auf den Zuckerhügel, den Börsengang und das Schritt-Gegriffe ...

  • Die Melodie der Sprache

    Stau-au-au-au-bsauger-beu-eu-eu-tel
    singt Herr Ösi
    und fordert mehr Melodie
    in der deutschen Sprache
    in etwa so

    Leck misch am Arsch
    singt man links des Rheins
    mit sooo viel melodiöser Hingabe
    mit sooo viel Virtuosität
    dass man dem Sänger
    gar nicht böse sein kann
    die deutsche Sprache
    wird durch das Singen
    zwar nicht besser
    aber weicher und runder
    deshalb fordert Herr Ösi
    ab sofort auf das Gesprochene zu verzichten
    und statt dessen
    auf die Unwiderstehlichkeit des Gesangs auszuweichen
    böse Menschen kennen keine Lieder
    hat Ösis Mutter immer zu ihrem Sohn gesagt
    und hat drauf los geträllert
    eine wundervolle Mutter
    gleichwohl nicht von großer Singkunst verwöhnt
    wie ja Herr Ösi
    ein wundervoller Sohn
    und mit eher mäßiger Singstimme
    die deu-eu-eu-tsche Sprache
    singt Herr Ösi
    verliert durch das Singen
    einen Großteil von ihrem Schrecken
    das Gesungene kommt naturgemäß
    anders rüber als das Gesprochene
    Politiker
    bis dato allesamt Staatsschauspieler
    werden auf Staatsopernsänger umgeschult
    wie immer auf Kosten der Steuerzahler
    versteht sich
    eine politische Staatsschauspielerin

    hat kürzlich und natürlich unbewusst
    die Zeichen der Zeit erkannt
    zugegeben: ungelenk in ihrer Art
    aber zumindest ein Anfang
    das Operettenhafte
    passt besser in unsere Zeit
    als alles andere
    machen Sie mit
    und singen Sie ihre nächste Brötchenbestellung
    dem Bäcker ihres Vertrauens vor
    wie der Finanzminister
    das nächste Griechenland-Rettungspaket
    in einem 3-aktigen Singstück
    zum Besten geben wird
    unsere Welt wird dadurch nicht besser
    aber melodiöser
    und denken Sie daran
    böse Menschen kennen keine Lieder

  • Shutdown

    Shutdown
    sagt Herr Ösi
    Shutdown ist
    wenn im amerikanischen Western
    am Ende
    zwei Männer sich gegenüberstehen
    der Gute und der Böse
    der Böse und der Gute
    der Amerikaner
    ist ja aus amerikanischer Sicht
    immer der Gute
    während der nicht Amerikaner
    aus amerikanischer Sicht
    der Böse, der Schlechte ist
    der Böse, sagt der Amerikaner
    so Herr Ösi
    muss so lange gepeinigt und gefoltert werden
    bis er einsieht
    dass er der Böse
    dass der Amerikaner
    und nur der Amerikaner
    der Gute ist
    kommt diese Einsicht nicht zustande
    sagt Herr Ösi
    wird der Böse
    wenn er seine Folterungen überlebt
    erschossen oder mit der Giftspritze hingerichtet
    so funktioniert Demokratie und Menschenrecht
    im Einundzwanzigsten Jahrhundert
    sagt der Amerikaner
    sagt Herr Ösi
    Inkompatibilität
    wirft mein Bernhard ein
    die amerikanischen Staubsaugerbeutel
    sind mit den europäischen nicht kompatibel
    was aber
    so Herr Ösi
    wenn sich im Shutdown
    zwei Amerikaner gegenüberstehen
    wer ist dann der Gute
    wer ist dann der Böse
    die Sonne steht im Zenit
    der Gute und der Böse stehen sich gegenüber
    wer zieht zuerst die Waffe
    wer ist der Loser
    durch die Ablehnung des metrischen Systems
    so mein Bernhard
    sind amerikanische Staubsaugerbeutel
    nur mit sich selbst kompatibel
    wenn überhaupt
    die Regelmäßigkeit
    so Herr Ösi
    mit der wir amerikanische Hiobsbotschaften vernehmen
    ist uns zur Gewohnheit geworden
    da kracht eine Bank zusammen
    dort ein Konzern
    dann knirscht die Börse
    knickt die Konjunktur ein
    diese ewigen Schreckensnachrichten
    tagtäglich warten wir auf den Zusammenbruch
    des kapitalistischen Systems
    tagtäglich warten wir darauf
    dass dieses System in sich zusammenbricht
    kollabiert, implodiert oder was auch immer
    sagt Herr Ösi
    aber es bricht nicht zusammen
    die einfachen Leute gehen reihenweise pleite
    verlieren ihre Jobs
    müssen ihre Häuser verkaufen
    versinken in Armut
    aber der Kapitalismus ist nicht tot zu kriegen
    die Beschaffenheit amerikanischer Staubsaugerbeutel
    so mein Bernhard
    ist eine überaus oberflächliche
    schlampigste Verarbeitung
    MIVCB - Massachusetts Institute of Vacuum Cleaner Bags
    bläst mehr als er saugt
    blowing in the wind
    sagt Herr Ösi
    blowing in the room
    sagt mein Bernhard
    blowing in the wind
    sagt Herr Ösi
    hören wir die Schreckensnachrichten
    die uns die Medien regelmäßig
    um die Ohren hauen
    damit wir nicht übers Ziel schießen
    damit uns nicht alles egal ist
    damit wir den Krempel nicht einfach hinschmeißen
    hören wir die Schreckensnachrichten
    zittert der Einfaltpinsel um seine Existenz
    verzichtet auf die längst fällige Gehaltserhöhung
    und arbeitet statt dessen ein paar Stunden mehr
    um die Superreichen
    noch ein bisschen superreicher werden zu lassen
    wir aber wissen
    sagt Herr Ösi
    dass dieser Kapitalismus
    auf einer hundsgemeinen Lüge basiert
    und also niemals kaputt gehen kann
    weil immer in aller letzter Sekunde
    doch noch eine Rettung
    eine wundersame Wendung
    wie immer übelste Trickserei
    oder was auch immer
    Inkompatibilität
    sagt mein Bernhard
    der Kapitalismus
    sagt Herr Ösi
    ist in seiner jetzigen Ausprägung
    mit den Lebewesen auf diesem Planeten
    nicht mehr kompatibel
    die Inkompatibilität des Kapitalismus
    mit den Menschen
    mit den Tieren
    mit den Pflanzen
    ist die aller größte
    Amerika ist ein riesiger Staubsaugerbeutel geworden
    der am liebsten
    die ganze Welt
    in sich aufsaugen und verschlingen will
    aufsaugen und verschlingen
    wiederholt mein Bernhard
    Deutschland
    sagt Herr Ösi
    das am Hindukusch schon alles mögliche verteidigt
    die Welt mit CO2-freien Windrädern beglückt
    Europa und den Euro rettet
    wird den Amerikanern zu Hilfe eilen
    Mutti und ihre Vasallen
    werden in ihrer Alternativlosigkeit
    Amerika und die Amerikaner retten müssen
    wie ja das Retten insgesamt
    die deutscheste aller deutschen Tugenden ist
    wenn der Deutsche nicht retten kann
    ist er unglücklich und mürrisch
    es muss also gerettet werden
    koste es was es wolle
    egal wie
    und egal wie viele dabei auf der Strecke bleiben
    Mutti
    die Bienenkönigin in ihrem Volk
    gibt die Rettung als oberste Staatsmaxime aus
    wer sich der Bienenkönigin widersetzt
    wird durch ihren Bienenköniginnenstachel
    außer Gefecht gesetzt
    der amerikanische Kongress
    die NSA, das FBI, die CIA
    und wie sie alle heißen
    haben Deutschland
    zur Rettung ihrer eigenen Existenz auserkoren
    beim Shutdown
    muss in letzter Konsequenz
    immer die Bienenkönigin ran
    die Bienenkönigen beim Shutdown obligatorisch
    die obersten Amerikaner haben Mutti die Wiederwahl
    für 2017, 2021 und darüber hinaus
    jetzt schon garantiert
    erfolgreiche Rettung natürlich vorausgesetzt
    ja, ja
    so Herr Ösi vorausschauend
    so einfach kann Shutdown gehen
    wenn er clever geplant
    und durchgeführt wird

Tags

mehr Tags…

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.